Mit Drohnen und "Virtual Reality" zur Berufsorientierung! - BFI Burgenland

Mit Drohnen und "Virtual Reality" zur Berufsorientierung!

Das BFI Burgenland führt bereits seit vielen Jahren erfolgreich Berufsorientierungskurse im Auftrag des Landes durch. Mit dem neuen „Corona-Konzept“ in der Berufsorientierung geht das BFI erstmals ganz neue Wege in der Erwachsenenbildung. Digitale Inhalte und neue methodische und didaktische Ansätze wurden erstellt. Active panels, Tablets und VR-Brillen ermöglichen ein virtuelles Eintauchen in die Berufswelt und somit wird garantiert, dass auch in Abwesenheitsphasen eine Vielzahl von Berufen kennengelernt werden kann. Insgesamt 56 TeilnehmerInnen aus den Bezirken Oberwart, Güssing und Jennersdorf haben am 21. September den Kurs begonnen.  

„Gemeinsam mit dem BFI haben wir auf die Pandemie reagiert und die Berufsorientierungsmaßnahmen angepasst. Unter Beachtung persönlicher Interessen und Stärken wollen wir den Jugendlichen eine berufliche Perspektive geben. Das Ziel muss sein, den Jugendlichen passende Lehrstellen zu vermitteln und sie so in den Arbeitsmarkt zu integrieren“, so Landesrat Schneemann, burgenland.spoe.at, Meldungen, Neues „Corona-Konzept“ bei Berufsorientierung, 25.09.2020

 

Mehr erfahren

v.l.n.r.: BFI GF Jürgen Grandits, LR Leonhard Schneemann, BFI AR Vorsitzender Edmund "Jimmy" Artner