TNI der FIA Garten- und Grünflächengestaltung und TNI der FíT mit Handwerk setzten 3500 Tulpenzwiebeln - BFI Burgenland
Aktuelle Information Covid-19 | Coronavirus hier

TNI der FIA Garten- und Grünflächengestaltung und TNI der FíT mit Handwerk setzten 3500 Tulpenzwiebeln

Grosses „Carolus-Clusius“-Tulpenfeld in den Burgenlandfarben „Rot-Gold“ auf Burg Güssing an der Schlösserstraße angelegt.

Auf Grund einer Initiative von LH-Stvin Mag.a Astrid Eisenkopf hat das Land Burgenland für die Stadt Güssing anlässlich des Jubiläumsjahres „100 Jahre Burgenland“ über 3.500 Tulpenzwiebel in den Farben rot und gelb bei der Gärtnerei Pomper bestellt, um ein überdimensionales Tulpenfeld anzulegen. Auch die Zahl „100“ wird mit weissen Tulpen sichtbar sein. Der Güssinger Bauhof und das BFI sorgen für die ordnungsgemäße Bepflanzung des 40m² großen Tulpenfeldes. Burgmanager Gilbert Lang: "Die Burg Güssing eignet sich besonders als Standort dieses Tulpenfeldes, denn der berühmte holländische Botaniker Carolus Clusius hat nahezu 10 Jahre auf Burg Güssing gewohnt und gewirkt, und das ist immerhin jener Mann, der erstmalig die Tulpenzwiebel von Byzanz nach Wien und vielleicht auch nach Güssing gebracht hat ". Im Frühjahr 2021 soll dann das Tulpenfeld als "Burgenland-Fahne" in den Farben Rot-Gold (Gelb) auf Burg Güssing erblühen.

Bgm. Vinzenz Knor, Bauhofleiter Christoph Lang, Gärtnermeister Andreas Pomper, Burgmanager Gilbert Lang, BFI-Güssing-Leiterin Petra Weber und BFI-Tischlermeister Karl Pandl und Thomas Jandrasits mit den Gärtnerinnen und Gärtner des BFI Güssing beim neu angelegten Tulpenfeld am Fuße der Schlösserstraßen-Burg Güssing