Validation

Termin
12.03.2020 - 04.05.2020
BFI Oberwart
freie Plätze
Kurs-Ort: BFI Oberwart
Beginn: 12.03.2020
Ende: 04.05.2020
Kursnummer: 830
Kurszeiten: MO, DO / 08:00 - 16:00 Uhr
Unterrichtseinheiten: 16,00
Preis: € 230,00
Kursdatenblatt als PDF herunterladen

Validation

In Validation geschulte Personen können alte und an Demenz erkrankte Personen in ihrer Lebenssituation unterstützen und damit auch ihre eigene Situation mit den täglichen Herausforderungen verbessern.

In diesem Seminar erlernen bzw. festigen Sie die theoretischen Grundlagen der Validation. Sie erfahren und üben verbale und nonverbale Kommunikationstechniken und arbeiten mit vielen praktischen Fallbeispielen zur Anwendung individueller Validation.

Inhalte:

  • Was ist Validation – Prinzipien und Grundhaltung
  • Theoretische Grundlagen der Validation nach Naomi Feil
  • Was steht hinter dem Verhalten – Einblick in die Welt der desorientierten Menschen
  • Die vier Phasen der Aufarbeitung nach Naomi Feil
  • Ziele und Zielgruppen der Validation
  • Anwendung individueller Validation
  • Demonstration und Analyse durch Filmbeispiele
  • Praktische Beispiele und Übungen

 

AK Bildungshunderter

 

Ein spannendes und praxisorientiertes Semianr mit einer Vielzahl an didaktischen Methoden.

Validation ist eine Methode der Kommunikation mit desorientierten alten Menschen. Sie wurde von der Gerontologin Naomi Feil entwickelt und ist heute eine international anerkannte Vorgehensweise im Umgang mit desorientierten Menschen. An Demenz erkrankte Menschen sind oftmals nicht mehr in der Lage, sich verständlich mitzuteilen. Körperliche und soziale Verluste, Stress, das Gefühl der Nutzlosigkeit und Einsamkeit führen oftmals zum Rückzug aus der realen Welt in die Welt der Vergangenheit. Die Technik der Validation hilft Stress abzubauen und ermöglicht diesen Personen, Würde und Glück wieder zu erlangen. Einfühlungsvermögen und Anerkennung gehören dabei zur Grundhaltung der betreuenden Personen. Indem man in die Schuhe eines anderen schlüpft und mit seinen Augen sieht, kann man in deren Welt vordringen und die Gründe ihres Verhaltens verstehen.

MitarbeiterInnen aus allen Bereichen der Pflege und Betreuung, pflegende Angehörige, interessierte Personen