IngenieurInnen-Zertifizierung

"Die geistigen Eltern technischer Systeme"

Ohne sie gäbe es keine Straßen, keine Autos, keine Fernsehgeräte. Eine Welt ohne IngenieurInnen wäre unvorstellbar. Das Berufsfeld ist sehr breitgefächert sowie auch die Spezialisierungsmöglichkeiten. So findet man IngenieurInnen unter anderem im Baugewerbe, im Vertrieb, im Anlagenbau oder in der Kommunikations- und Informationstechnologie. Dabei ist jedes Arbeitsgebiet unterschiedlich und bringt andere Aufgaben mit sich. Während ein/e BauingenieurIn die Zeit in Planung, Herstellung und in den Betrieb von Bauwerken investiert, ist ein/e VertriebsingenieurIn beispielsweise viel unterwegs, um Produkte zu vermarkten.

Ihre Vorteile

Ihre Kompetenz und Ihr Titel genießen ab sofort einen höheren, international anerkannten Stellenwert: 

  • Sie sind berechtigt den Titel Ing. bzw. Ing.in. vor Ihren Namen zu stellen.
  • Auf der Ingenieur-Urkunde ist die Zuordnung des Titels in die Stufe 6 des NQR angeführt und Ihre Qualifikation beschrieben. 

Verbessern Sie jetzt Ihre Karrierechancen am nationalen und internationalen Arbeitsmarkt.

Ihr Weg zum/zur IngenieurIn

1. Informationen für AntragstellerInnen

Beschreibung der Qualifikationen

Ing. Fachrichtungsverordnung

FAQs

 

2. Antrag

Antragsformular Ing.

Abgabe des Antrages:

Ingenieur-Zertifizierungsstelle des BFI Burgenland
Grazer Straße 86
7400 Oberwart

3. Prüfung der Formalkriterien durch die Zertifizierungsstelle
4. Fachgespräch mit der Zertifizierungskommission
5. Ingenieururkunde

Ihre AnsprechpartnerInnen

Christian Pelzmann
Ing. Christian Pelzmann
Leiter Bildungszentrum,
Ing. Zertifizierung
Tamara Taus
Tamara Taus
Bildungsassistentin